Blue Tomato Shop

Die Kanaren – Ein Paradies für Wassersportarten

Hallo Surfer und Urlaubsreife,

heute mal wieder ein kleiner Artikel über unser heiß geliebtes Archipel im Atlantik. Da wir Euch ja sonst meist mit Neuigkeiten von Fuerteventura versorgen, soll es heute zur Abwechslung mal um eine andere kanarische Insel gehen. Das die insgesamt sieben Kanarischen Inseln das ganze Jahr hervorragendes Klima bieten und daher auch Inseln des ewigen Frühlings genannt werden, dürfte mittlerweile keine große Neuigkeit mehr sein. Das man aufgrund der klimatischen Verhältnisse hier das ganze Jahr über Wassersportarten betreiben kann, haben viele von Euch schon mit uns zusammen ausprobiert.
Allerdings haben wir bei unseren letzten Artikeln immer ein wenig die anderen Inseln der Kanaren vernachlässigt. Also für alle unter Euch, die gerade zu einem lang gezogenen Gähnen ansetzten wollten, wird es nun vielleicht doch noch mal ein wenig interessant.

Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln. Ihr wohl bekanntestes Wahrzeichen ist der 3718 Meter hohe Teide, nebenbei auch der höchste Berg Spaniens. Aber Teneriffa hat mehr zu bieten als dies - auf 2034,38 Quadratkilometern findet man erstaunlich viele Klima- und Vegetationszonen. Viele der Tier- und Pflanzenarten Teneriffas sind endemisch, es gibt sie also nur auf Teneriffa. Schon Alexander von Humboldt erforschte auf seiner Reise nach Mittel- und Südamerika die Vegetation Teneriffas. Für alle Naturinteressierten der Gegenwart gibt es verschiedene botanische Gärten und Zoos. Der bekannteste unter ihnen ist der Loro Park.

Zurück zum Wassersport. Der bekannteste Ort dafür liegt im Süden der Insel - El Médano. Ein Paradies für Windsurfer. Nicht zuletzt deshalb fand auf Teneriffa nach über 15 Jahren letzten Sommer wieder der PWA World Cup statt, bei dem sich die besten Windsurfer aus aller Welt am Cabezo Strand in El Médano versammelten.

Neben Wellenreiten, Windsurfen, Kitesurfen, Tauchen, Kanufahren, Segeln uvm. gibt es natürlich noch viele andere Sportarten, die man im Wasser, an Land und in der Luft betreiben kann. Das besondere an Teneriffa ist: Die Insel bietet für Jeden etwas und dies in unterschiedlichen Schwierigkeitsvarianten. Nicht zuletzt ist Teneriffa auch ein Paradies für Wanderfreunde. Neben dem schon von Humboldt bestiegenen Teide, ist das auch das Masca Tal ein Muss für alle die wissen, dass Schusters Rappen keine Pferdesorte ist.

Also Ihr wisst es ja schon lang: Wer Sport und Natur mag und auf gestreute Gehwege, Nieselregen, Schneematsch und lange Winterabende verzichten kann, sollte schleunigst die Koffer packen und auf die Kanaren kommen. …und um nicht an die Essenszeiten von Pauschalhotels gebunden zu sein und auch von lauter Musik aus Richtung Swimming Pool aufzuwachen, empfehlen wir neben unserem Surfcamp den Urlaub in einer Ferienwohnung auf den Kanaren. Ob im Appartement oder Ferienhaus - man kann im Urlaub seins eigener Herr sein und nur dem Rufen von Wind und Wellen folgen.
Aloha, Euer OTRO MODO Team

Tags: , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen


OTRO MODO Surfcamp