Blue Tomato Shop

Mit ‘ASP’ getaggte Artikel

Kieren Perrow gewinnt das Billabong Pipe Masters

Sonntag, 11. Dezember 2011

…und John John Florence wird jüngster Gewinner der Triple Crown.

Hallo Ihr Lieben,
hier kommen wieder Neuigkeiten von unserem Partner Billabong, die Euch sicher interessieren:

Kieren Perrow (AUS) gewinnt in der vergangenen Nacht beim Billabong Pipe Masters auf Hawaii und holt seinen ersten Sieg im Rahmen der World Championship Tour der ASP (Association of Surfing Professionals).

Im Finale am gestrigen Samstag setzte sich der 34-jährige Perrow souverän gegen seinen Landsmann Joel Parkinson in 1,5 bis 2m hohen Wellen durch.
Bereits im Vorjahr hatte Perrow das Finale beim Pipe Masters erreicht unterlag damals allerdings dem Franzosen Jeremy Flores.

„Es hat bis gerade eben gedauert, die Finalniederlage gegen Jeremy zu verdauen“, sagt der Australier. „Erneut an den Start zu gehen war richtig und ich habe mich die gesamte Zeit sehr gut gefühlt.
Der Contest ist super für mich gelaufen und heute zu gewinnen ist einfach unbeschreiblich. Die Wellen in dieser Woche waren unglaublich. Ich habe in meiner gesamten Karriere Pipe noch nie so erlebt. Das heute hier ist der absolute Höhepunkt meiner Karriere.“

Bereits vor dem Billabong Pipe Masters stand der Amerikaner Kelly Slater als Weltmeister fest.
Slater unterlag am gestrigen Samstag in einem spannenden Halbfinale Joel Parkinson. Erst in den letzten Minuten des 30-minütigen Aufeinandertreffens surfte Parkinson eine Welle, die über ihm brach und ihn in der entstehenden Röhre komplett verschwinden ließ. Die Punktrichter bewerteten den Ritt mit 8.60 (von maximal 10 Punkten), was dem 30-Jährigen die Führung über Slater und damit den Einzug ins Finale sicherte.
Mit seinem zweiten Platz beim Pipe Masters sicherte sich Parkinson auch den zweiten Platz in der Gesamtwertung und damit den Vizeweltmeistertitel der World Championship Tour 2011.

Als jüngster Surfer der Geschichte gewinnt der erst 19-jährige John John Florence (HAW) den Titel der Vans Triple Crown. Florence unterlag im Viertelfinale des Pipe Masters knapp gegen Kelly Slater. Zuvor hatte der junge Hawaiianer beim Reef Hawaiian Pro ebenfalls das Viertelfinale erreicht bevor er den Vans World Cup of Surfing gewinnen konnte. Alle drei Ergebnisse zusammen reichen jedoch aus, um jüngster Gewinner der Triple Crown zu werden.
„Ich bin so gestoked hier zu stehen“, sagt Florence. „Ich surfe diese Wellen schon mein ganzes Leben und habe über die Jahre die Events immer mitverfolgt.
Ich bin sehr froh diesen Titel gewonnen zu haben und meinen Namen nun neben den vielen Legenden stehen zu sehen.
Ich möchte mich bei meiner Mutter, Pancho Sullivan und John Pyzel sowie bei meinen Sponsoren bedanken. Vielen Dank euch allen.“

Das Billabong Pipe Masters In Memory of Andy Irons findet in jedem Jahr am North Shore der hawaiianischen Insel Oahu statt und ist der letzte Wettkampf des Jahres im Rahmen der Weltmeisterschaft im Wellenreiten.
Die 34 besten Surfer der ASP World Tour und 14 eingeladene Surfer kämpfen um den prestigeträchtigen Titel des Pipe Masters an einer der gefährlichsten Wellen der Welt.
Die Wellen brechen über einem messerscharfen Riff und oft liegen nur wenige Zentimeter Wasser zwischen dem Surfer und dem felsigen Untergrund.

Der Titel der Vans Triple Crown wird an den Surfer verliehen, der bei den drei Events am Ende des Jahres auf Hawaii das beste Gesamtergebnis erzielt: Reef Hawaiian Pro (12.-23. November Haleiwa - Oahu), Vans World Cup of Surfing (25.11.-06. Dezember Sunset Beach - Oahu) und Billabong Pipe Masters (08. -20. Dezember North Shore - Oahu).
Das Billabong Pipe Masters ist Teil der elf Veranstaltungen durch die im Laufe des Jahres der Weltmeister der ASP ermittelt wird. Die beiden anderen Veranstaltungen der Vans Triple Crown gehören zur Qualifikationsserie über die sich die Surfer für die Events der WM-Entscheidung im nächsten Jahr qualifizieren müssen.

Unter www.billabongpro.com können das Finale und alle Heats der vorangegangenen Runden beim Billabong Pipe Masters In Memory of Andy Irons nochmals als Video abgerufen werden. Kommentare, Analysen zu jeder gesurften Welle, Highlight-Videos und jede Menge Bildmaterial vom Contest sind dort ebenfalls zu finden.

Final Result:
1 – Kieren Perrow (AUS) 13.17
2 – Joel Parkinson (AUS) 7.00

Semifinals:
SF 1: Joel Parkinson (AUS) 17.23 def. Kelly Slater (USA) 16.83
SF 2: Kieren Perrow (AUS) 12.00 def. Michel Bourez (PYF) 4.07

Quarterfinals:
QF 1: Joel Parkinson (AUS) 12.00 def. Jamie O’Brien (HAW) 9.43
QF 2: Kelly Slater (USA) 17.53 def. John John Florence (HAW) 16.70
QF 3: Michel Bourez (PYF) 7.70 def. Evan Valiere (HAW) 3.66
QF 4: Kieren Perrow (AUS) 17.23 def. Gabriel Medina (BRA) 9.26

In diesem Sinne - Aloha

Billabong Pro

Freitag, 13. Mai 2011

…kehrt mit US$ 500.000 Preisgeld zurück nach Rio de Janeiro.

Und damit Wilkommen zu den neuesten Billabong News:

Der Billabong Rio Pro bringt seit vorgestern die 34 besten Surfer und die 17
besten Surferinnen der Welt am Strand der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro zusammen.
Vom 11. bis 22. Mai geht es bei der dritten von elf Veranstaltungen im Rahmen der Weltmeisterschaft um wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Für die Mädels ist der Billabong Rio Pro bereits der vierte von insgesamt sieben Events, und so werden dort schon die Weichen im Kampf um die WM-Krone gestellt.

Joel Parkinson aus Australien reist als Sieger des letzten Events am Bells Beach (AUS) nach Brasilien und steht aktuell hinter Kelly Slater (USA) auf Rang Zwei des ASP World Title Rankings.
„Ich habe mich eigentlich immer gut gefühlt, aber ich hatte nicht das nötige Selbstbewusstsein“, sagt der
30-Jährige.
„Jetzt wieder zum Kreis der Sieger zu gehören hat mein Selbstbewusstsein wieder zurückgebracht, und ich habe das Gefühl, dass ich wieder besser surfe.
In jedem Heat die richtigen Entscheidungen zu treffen ist der Schlüssel zum Erfolg, und daran werde ich hier hoffentlich anknüpfen können.“

Der Wettkampfort Barra Da Tajuca ist der Stadtstrand von Rio de Janeiro, und entsprechend erwarten die Organisatoren einen enormen Besucheransturm.
Adriano de Souza (BRA) ist aktuell auf Rang Vier der ASP-Gesamtwertung und setzt voll auf die Unterstützung seiner Landsleute: „Ich komme mit einem guten Ergebnis vom letzten Event in Australien nach Rio.
Die Unterstützung der Zuschauer hier wird mir definitiv helfen an meine Leistung anzuknüpfen.
Hoffentlich helfen mir die Wellen und es wäre fantastisch, wenn einer der fünf Brasilianer im Feld
den Contest für sich entscheiden könnte.“

Von der ersten Runde bis ins Finale müssen die Surfer mindestens fünf
Runden überstehen.
Die Runden Zwei und Fünf sind eine zweite Chance für die zuvor unterlegenen Surfern, um doch noch in die nächste Runde einzuziehen.
Eine Niederlage bedeutet ansonsten das Aus bei dem Event.
Innerhalb der Waiting Period benötigen die Veranstalter knapp zweieinhalb Tage, um alle Runden zu absolvieren.
Mit einer Swell-Vorhersage von acht Fuss (2,5m), könnte der Contest bereits am ersten Wettkampftag starten.

Der Billabong Rio Pro ist als Live-Webcast im Internet mitzuverfolgen.

Unter www.billabongpro.com finden sich neben der Live-Berichterstattung in Englisch oder Portugiesisch auch unzählige Fotos und Videos rund um den Contest.

Viel Spaß !

Jack Freestone (AUS) ist ASP Junioren Weltmeister

Samstag, 15. Januar 2011

Hallo liebe Surfgemeinde,

der australische Nachwuchssurfer Jack Freestone ist seit vergangener Nacht Junioren Weltmeister im Wellenreiten!

Der 18-Jährige aus dem vom Hochwasser betroffenen Bundesstaat Queensland profitierte vom Erfolg des Franzosen Marc Lacomare im Finale der Billabong ASP World Junior Championships in North Narabeen (Sydney). (weiterlesen…)

Andy Irons ist zurück und gewinnt Billabong Pro Tahiti

Montag, 06. September 2010

Hallo liebe Surfgemeinde,

der Champion ist wieder da! Der Hawaiianer Andy Irons gewinnt den Billabong Pro Tahiti und meldet sich damit nach einem Sabbat-Jahr 2009 und einigen bisher lediglich durchschnittlichen Ergbenissen in der laufenden Saison endgültig in der Weltspitze zurück. Irons musste am letzten Wettkampftag des Contests bei ca. 1,5 bis 2m Wellen in Teahupoo insgesamt vier Runden bestreiten. (weiterlesen…)

Billabong Pro Tahiti Runde 3

Donnerstag, 02. September 2010

Hallo liebe Surfgemeinde,

nun geht es Schlag auf Schlag:
Am gestrigen dritten Wettkampftag ging es beim Billabong Pro Tahiti etwas ruhiger zu, dafür hatten die letzten Entscheidungen in der 3. Runde für manche Surfer der Top 45 deutliche Auswirkungen auf ihre Karriere.
Nach dem Contest in Tahiti wird das Feld der ASP Men’s World Tour für die restlichen fünf Events der Saison von 45 auf 32 Surfer reduziert.
Mit der Komplettierung der 3. Runde beim Billabong Pro Tahiti stehen nun die 13 Surfer fest, die sich von Neuem ihren Platz unter den Top 32 Surfern über das neu geschaffene World Ranking für die kommende Saison erkämpfen müssen. (weiterlesen…)

Billabong Pro Tahiti Runde 2 + 3

Mittwoch, 01. September 2010

Hallo liebe Surfbegeisterte,

jetzt geht es Schlag auf Schlag beim Billabong Pro Tahiti für die Top 45 Surfer der Welt. Nachdem bereits am ersten Wettkampftag 22 Heats gesurft wurden, ging es am gestrigen zweiten Tag des Events in der zweiten und dritten Runde gleich so intensiv weiter.

Insbesondere der einzige portugiesische Surfer auf der Tour, Tiago Pires, konnte seine exzellente Form aus der ersten Runde auch in seinem Aufeinandertreffen in Runde 3 mit Dean Morisson (AUS) bewahren und so in die nächste Runde einziehen. (weiterlesen…)

Billabong Pro Tahiti Runde 1 + 2

Dienstag, 31. August 2010

Liebe Leute,

nach einer langen Woche des Wartens auf die ersehnten Wellen im Südpazifik, konnte am gestrigen Montag der Billabong Pro Tahiti endlich gestartet werden.

Der Billabong Pro Tahiti ist der fünfte von insgesamt zehn Events im Rahmen der Weltmeisterschaftstour (ASP Men’s World Tour) im Wellenreiten. (weiterlesen…)

Billabong präsentiert Ferrolterra Movistar Pantín Classic und Cabreiroá Surfing Girls

Mittwoch, 25. August 2010

ASP Men und Women 6- Star WQS vom 24.- 29. August 2010 in Pantín (Galizien), Spanien

billabong_movistar_pantinclassic_2010

Vom 24.- 29. August 2010 finde´t an einem der angesehensten Surfspots Spaniens der Ferrolterra Movistar Pantín Classic zeitgleich mit dem Cabreiroá Surfing Girls statt. Beide Events werden von Billabong präsentiert und sind Teil der ASP World Qualifying Series (WQS). (weiterlesen…)


OTRO MODO Surfcamp