Blue Tomato Shop

Wellenreiten und Beachcleaning März 2012

Hallo liebe Surfgemeinde…

Der kanarische eher- Sommer- als- Winter, Winter liegt hinter uns und mit ihm viele schöne Tage im und am Wasser.
Seit unserem letzten Blogeintrag im Oktober 2011 haben sich einige Dinge ereignet, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Als da sind und mir zunächst einfallen:

Karneval 2012, Beachcleaning am 25.03.2012, Demo gegen den Bau von Ölplattformen vor dem Küsten Fuerteventuras und Lanzarotes am 24.03.2012, Wellenreitfreuden des kanarischen „Winters“ (s.o), unsere erste Spendenübergabe an die Hilfsorganisation zur Auswilderung von Meeresschildkröten auf Fuerteventura, etc.

Beginnen möchte ich heute mit Euch, unseren Surfcamp Gästen des zurückliegenden Winters.
Wir freuen uns, dass Ihr bei uns gewesen seid, mit uns die Wellen geteilt habt und dass wieder wir in viele zufriedene Gesichter blicken durften.
Ganz besonders danken wir Euch wieder für Eure Feedbacks, Verbesserungsvorschläge, Euer Lob und Eure ehrliche Kritik.

Tja, was soll man zum Winter auf Fuerteventura sagen? Sonnenschein, 25 Grad Luft- 20 Grad Wassertemperatur und stetige Swells, die sich in sauberen Wellen vor unseren Küsten brechen.
Hin und wieder ein kühler Abend, an dem man sich in seinen Hoodie kuscheln kann und zumindest das Gefühl hat, dass man sich in einer anderen Jahreszeit befindet.
Winter auf den Kanaren bedeutet aber auch Samba und heiße Rythmen, flotte Kostüme und eine Party nach der anderen.

Karneval 2012

Karneval 2012

Haben die Bewohner von – nennen wir es- Villariba ihre Hüften geschwungen, geht es nämlich direkt weiter in – zum Beispiel- Villabaja, wo sich wiederum alle Bewohner des erst genannten Ortes einfinden um mit sämtlichen nachfolgenden Gemeinden einfach dort weiterzumachen, wo sie am Vortag aufgehört haben.
In Morro Jable ist der jährliche Karnevalszug ein nicht unbedeutendes Spektakel, dem man gut ein paar Zeilen widmen darf.
Nach 2 Wochen Feierei macht sich jeder auf die Socken und nimmt- begleitet von viel Sonne und blauem Himmel- den Fußweg entlang der Strandpromenade von Jandia bis in das Festzelt im Barranco de Ciervo / Morro Jable auf sich, um dort, überflüssig zu erwähnen, bis morgens um 09:00 die Hüften zu kreisen.

Kostümtechnisch findet sich alles, was man sich vorstellen kann oder noch niemals vorgestellt hat, aber seht selbst:

KOSTÜMHIT

KOSTÜMHIT

Das nächste Thema hat mit Feiern gerade so wenig zu tun, wie eine Nilkreuzfahrt in Ägypten mit dem berühmten Sack Reis in China.

Der spanische Mineralölkonzern Repsol und deren Lobby wollen die gesamten Ostküsten Fuerteventuras und Lanzarotes mit gleich mehreren Ölplattformen versehen !
Der Vorwand, Arbeitsplätze zu schaffen ist dabei mehr als fragwürdig.
Aber einem Land, welches sich in der Krise befindet, kann man diesen Aspekt mehr als gut verkaufen. Die daraus resultierenden Risiken für Mensch und Umwelt, die hiesige Bevölkerung und das einzigartige Biosphären Reservat Fuerteventura werden dabei heruntergespielt und schön geredet.

Wie immer geht es um Geld.
Wir finden: So geht das nicht!

DEMO1

DEMO1

Unsere Inseln sind ein Paradies für Urlauber und Einheimische und verfügen über einen immenses Potential an erneuerbaren Energien.
360 Sonnentage im Jahr, ein stetiger Passatwind und die Kraft des Wassers sind mehr als gute Gründe seine Stimme gegen die Förderung von Öl vor den Küsten unserer Inseln zu erheben.
Überdies können auch auf diese Weise langfristig Arbeitsplätze geschaffen und erhalten werden.

Sich gegen eine Mineralölmacht zu wehren ist wie David ohne Müslifrühstück gegen Goliath plus Kampfhund, aber wir alle wollen nicht tatenlos aufgeben.
Die Demo am 24.03.2012 in Puerto del Rosario mag ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen sein, aber ein Zeichen.

DEMO2

DEMO2

Wenn auch Ihr Euch beteiligen wollt und ein Wort mitreden möchtet, unterschreibt die Petition auf der Webseite unseres Partners cleanoceanproject.org

http://www.cleanoceanproject.org/nooil.php

Von der Demo gegen die Macht der Mineralölkonzerne zu unserem Beachcleaning am darauffolgenden Sonntag.
Die Überleitung ist einfach, da wir auch diesmal wieder recht viele leere und volle Ölkanister am Strand von Cofete gefunden haben.

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Das nächste Beachcleaning ist auch bereits in Planung. Nur soviel sei schon mal verraten. Es wird ein Abschlussgrillen am Strand geben, Musik und ein kleines Rahmenprogramm.
Außerdem möchten wir das nächste Beachcleaning mit einem kleinen Wettbewerb verbinden. Seid gespannt und achtet auf unsere Termine.

Beachcleanng Cofete 25.03.2012

Beachcleanng Cofete 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Beachcleaning 25.03.2012

Der Strand von Cofete ist überdies immer wieder ein Highlight für uns und Euch, da es außer kilometerlangem feinen Sandstrand nichts gibt, was das Auge und Ohr stört. Unberührte Natur an Fuerteventuras rauer Westküste und diese von ihrer allerschönsten Seite.
Aus genau diesem Grund werden auch nun bereits seit einiger Zeit und in regelmäßgen Abständen Schildkröteneier an dem Strand von Cofete vergraben um den Tieren die Möglichkeit zu geben sich wieder an unseren Stränden anzusiedeln.
Da Meeresschildkröten immer wieder zu dem Ort zurückkehren, an dem sie selbst einmal geschlüpft sind, erhofft man sich durch dieses Projekt, die Wiederkehr dieser wunderschönen Kreaturen auf die Insel Fuerteventura zu ermöglichen.
Dank Euch konnten wir im März 52,22 € an die engagierten Helfer um das Projekt spenden.
Dafür ganz herzlichen Dank!

TORTUGAS

TORTUGAS

Zu unseren Wellen und dem Wetter zwischen Oktober und März, lasse ich Bilder sprechen:

WINTER AUF FUERTEVENTURA

WINTER AUF FUERTEVENTURA

WINTERWELLE

WINTERWELLE

WINTERTANZ

WINTERTANZ

Und last but not least- Was hat sich eigentlich bei uns getan?
Im OTRO MODO Surfcamp Team gibt es wieder einige Wechsel. Unsere niederländische Wintertruppe verlässt uns-
Vielen Dank Rick & Mike für 5 Monate Spaß und gute Arbeit !

RICK&MIKE

RICK&MIKE

Welcome Nikita und Thorsten, welcome back Oscar, Bernardo und Thijs.
Wir freuen uns auf einen wellenreichen Sommer und viele schöne Tage im Wasser ! Und noch zwei Teammitglieder möchten wir vorstellen Txora

TXORA

TXORA

und Luh.

LUH

LUH

Unsere Fellnasen sind ab jetzt unsere und Eure ständigen Begleiter.
Während Luh in unseren Haushalt gestolpert ist, macht Txora Bernardo’s Häuschen unsicher und rockt mit Euch die Strände.

In diesem Sinne – Nos vemos a Fuerteventura

Euer OTRO MODO Surfcamp Team

Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Wellenreiten und Beachcleaning März 2012”

  1. Hallo und liebe Ostergrüße aus Berlin!!!
    Habe gerade den Bericht und die schönen Fotos entdeckt!!!!Ich finde es toll, dass Ihr so aktiv seid. Und ich wünsche Euch ganz viele aktive Leute zum nächsten Beach Clean Up. Ich wäre so gerne dabei und bei der Fete hinterher natürlich auch:-)
    Es gibt einen neuen Blog speziell zum Plastikmüll: http://marine-litter.blog.de/
    Ich melde mich so ab und zu mal und werde berichten, was hier so zum Thema Müll passiert.
    Jetzt habt Ihr ja zwei so knuddelige Hunde, super!!!Wenn ich im November wieder auf Fuerte bin, werden sie schon ziemlich groß sein…….
    Alles Gute und ganz herzliche Grüße vom Pichelssee!!!
    Angi

Eine Antwort hinterlassen


OTRO MODO Surfcamp